HauptseiteNewsNewsAudi Hungaria: Mit Zukunftsprojekten ins Jubiläumsjahr

Audi Hungaria: Mit Zukunftsprojekten ins Jubiläumsjahr

2018. 02. 19.

• Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands: „Ein Jubiläumsjahr mit zukunftsweisenden Meilensteinen“
• Erfolgsgeschichte mit neuem Motor und Automobil geht weiter
• 2017: Hohes Produktionsniveau mit rund zwei Millionen Motoren und mehr als 100.000 Autos

Győr, 19. Februar 2018 – Audi Hungaria startet in ihr Jubiläumsjahr: Genau vor 25 Jahren, am 18. Februar 1993, hat Audi das Unternehmen in Győr offiziell gegründet. Seitdem schreibt Audi Hungaria Erfolgsgeschichte, die auch in diesem Jahr weitergeht. Im Rahmen der Jubiläumspressekonferenz haben Péter Szijjártó, Minister für Außenwirtschaft und Auswärtiges, und Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands von AUDI HUNGARIA Zrt., die Erfolge des Automobilherstellers in Ungarn gewürdigt.

„Audi Hungaria verkörpert Innovation seit 25 Jahren. Ich blicke mit Stolz auf die Errungenschaften unseres Unternehmens und die Leistung unserer Mitarbeiter zurück und schaue zuversichtlich auf die nächsten 25 Jahre“, sagte Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands von AUDI HUNGARIA Zrt. „Wir sind eine stabile Säule der ungarischen Wirtschaft und setzen mit unserem Engagement Maßstäbe für die Zukunft.“ Audi Hungaria tritt im Jubiläumsjahr gleich doppelt in eine neue Ära ein: Ab 2018 fährt in Győr mit dem Audi Q3 das erste in Ungarn hergestellte SUV-Modell der Marke vom Band. Und mit der Serienfertigung von elektrischen Achsantrieben für den Audi e-tron erweitert die Motorenproduktion ihr Portfolio um eine wichtige strategische Säule. „Mit diesen Projekten sichern wir den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens“, so Heinfling weiter.

Seit Unternehmensgründung produzierte das Unternehmen insgesamt 33.294.371 Motoren. Das entspricht 5,6 Milliarden PS. Seit 1998 fuhren 1.153.531 Autos vom Band. Nebeneinander aufgereiht würden diese Autos von Győr bis nach Dakar im Senegal reichen.

Audi Hungaria hat im Jahr 2017 erneut ein hohes Produktionsvolumen erzielt: Das Unternehmen produzierte im Jahr 2017 insgesamt 1.965.165 Motoren. Davon waren 1.073.998 Drei- und Vierzylinder Otto- sowie 404.796 Vierzylinder Dieselmotoren. Das Unternehmen baute 260.324 Sechszylinder Otto-, sowie 174.352 Dieselmotoren. Von dem Fünfzylinder Otto-Motor, der zum achten Mal in Folge zum „International Engine of the Year“ gewählt wurde, liefen 14.640 Einheiten vom Band. Außerdem fertigte das Unternehmen 36.757 Acht- beziehungsweise Zehnzylinder-Motoren, sowie 298 Elektromotoren in Vorbereitung auf die Serienproduktion. Mit diesem Ergebnis ist Audi Hungaria weiterhin eines der größten Motorenwerke der Welt.

In der Motorenproduktion haben die Mitarbeiter acht Produktanläufe realisiert, darunter den 2.0-Liter CNG-Motor für die beiden Modelle
Audi A5 Sportback g‑tron* und A4 Avant g-tron*, der auch federführend in Győr entwickelt wurde. Zugleich ist er der erste CNG-Motor, der am ungarischen Standort gefertigt wird. 2017 belieferte Audi Hungaria 32 Standorte des Volkswagen-Konzerns mit seinen effizienten und leistungsstarken Motoren.

In der Automobilproduktion fuhren im Jahr 2017 insgesamt 105.491
Audi-Modelle
vom Band. Mit 72.433 Einheiten war die Audi A3 Limousine* das meist produzierte Modell. Von den Audi TT-Modellen, die seit 20 Jahren ausschließlich in Győr produziert werden, hat Audi Hungaria 17.568 Coupés* sowie 4.606 Roadster* gebaut. Das Unternehmen fertigte im Jahr 2017 außerdem 10.716 Audi A3 Cabriolets* und 168 Audi Q3 in Vorbereitung auf die Serienfertigung.

Auch den Anlauf der sportlichen Audi RS 3 Limousine* haben die Mitarbeiter erfolgreich realisiert. Die Automobilproduktion von Audi Hungaria belieferte mit ihren Produkten mehr als 90 Länder. Die größten Märkte der Győrer Modelle waren 2017 wieder die USA, Großbritannien und Deutschland.

Audi Hungaria beschäftigte zum 31. Dezember 2017 12.307 Mitarbeiter. Dieses Jahr wird das Unternehmen weitere Arbeitnehmer einstellen.

Das Jubiläumsjahr 2018 wird ein spannendes Jahr für das Unternehmen: Die Serienproduktion des Audi Q3 startet. Dafür hat das Unternehmen einen neuen Karosseriebau auf 80.000 Quadratmetern errichtet, in dem bereits 700 Roboter installiert sind. Die Mitarbeiter bereiten sich auch auf die Produktion des neuen Modells vor. Sie haben an fachlichen Qualifizierungen und Weiterbildungen teilgenommen. Als wesentliches Zukunftsprojekt beginnt in Győr die Serienproduktion der Elektroantriebe. Damit ist Audi Hungaria das Leitwerk für die E-Motoren-Fertigung im Audi‑Konzern und setzt mit der Elektromobilität Trends in der ungarischen Automobilindustrie. Die Produktion der E-Antriebe erfolgt mit einem völlig neuen Montagekonzept, die modulare Montage, die zu größerer Flexibilität und Effektivität führt.

Audi Hungaria produziert nicht nur Motoren und Automobile in Ungarn, sondern ist als einer der größten Investoren  und Arbeitgeber ein wichtiger Wirtschaftsakteur des Landes und ein Teil der Großregion Győr. Das Unternehmen sichert direkt und indirekt Arbeit für 30.000 Menschen. Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit sind tief in der Unternehmensstrategie verankert. Audi Hungaria engagiert sich stark im kulturellen, sozialen und sportlichen Leben der Region.

Das 25-jährige Jubiläum wird mit einem bunten Strauß an Aktivitäten über das  ganze Jahr hinweg begangen. Heute findet anlässlich eines Galaabends die Ehrung der ersten Kollegen aus dem Jahr 1993 statt. Im Frühjahr organisiert das Unternehmen einen 25-Kilometer-Lauf für die Mitarbeiter, im Sommer öffnet Audi Hungaria seine Türen für die Öffentlichkeit, und im Herbst würdigt das Unternehmen das Jubiläum im Rahmen einer Veranstaltung mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Dateien zum Herunterladen

Zurück zur vorherigen Seite

Kontakt

Addresse
AUDI HUNGARIA Zrt.
9027 Győr, Audi Hungária út 1.

Eingetragen im Handelsregister beim Handelsgericht am Gerichtshof von Győr
Handelsregisternummer
Cg. 08-10-001840
Telefon
+36 96 66 1000
+36 96 66 1001



Frühere Presseinformationen finden Sie im Archiv.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Kontaktvordruck