Suchen

Audi Hungaria schließt das Jahr mit hohem Produktionsergebnis ab

2020. 01. 15.

• Rund 2 Millionen Motoren gefertigt, davon über 90.000
E-Motoren
• Mehr als 160.000 Automobile produziert
• Alfons Dintner, Vorsitzender des Vorstands von Audi Hungaria:
„Diese Leistung bietet eine gute Ausgangslage für die Zukunft”

Győr, 15. Januar 2020 – Audi Hungaria hat das Jahr 2019 trotz herausfordernder Rahmenbedingungen mit einem hohen Produktionsergebnis abgeschlossen: In Győr fuhren letztes Jahr mehr Fahrzeuge vom Band als je zuvor. Zudem fertigte das Unternehmen bereits ein Jahr nach Produktionsstart über 90.000
E-Motoren. Gleichzeitig startete die Serienfertigung der Q3-Modelle mit elektrifiziertem Antriebsstrang in Serie. Audi Hungaria ist weiterhin der größte Arbeitgeber in der Region und beschäftigt 12.807 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Ich bin sehr stolz auf die erbrachte Leistung und bedanke mich dafür bei unseren Mitarbeitern. Wir haben wieder unter Beweis gestellt, dass Audi Hungaria ein sehr leistungsfähiges Unternehmen ist. In Zeiten der Transformation hinsichtlich Digitalisierung, Elektrifizierung und Nachhaltigkeit stehen wir vor zahlreichen Herausforderungen. Daher haben wir für die Zukunft die Priorität gesetzt, unsere Produktivität weiterhin zu steigern, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verstärken. So können wir auch künftig unseren Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze bieten“, sagt Alfons Dintner, Vorsitzender des Vorstands der AUDI HUNGARIA Zrt.

Das Unternehmen produzierte im vergangenen Jahr 1.968.742 Motoren, davon 1.370.316 Ottomotoren, 508.059 Dieselmotoren und 90.367 Elektromotoren. Detailliert betrachtet hat das Unternehmen 99.789 Dreizylinder- und 983.893 Vierzylinder-Ottomotoren gefertigt, darunter den 2,0-Liter Vierzylinder Ottomotor, der zum „International Engine of the Year“ gewählt wurde. Daneben produzierte Audi Hungaria 331.727 Vierzylinder-Dieselmotoren. Von dem legendären Fünfzylinder-Ottomotor wurden letztes Jahr 14.927 Einheiten produziert.

Von den Sechszylindermotoren fertigte das Unternehmen 267.105 Ottomotoren und 168.996 Dieselmotoren. Darüber hinaus baute Audi Hungaria 11.938 Acht- und Zehnzylindermotoren. Seit 2018 produziert das Unternehmen Elektromotoren, deren Anteil stark gestiegen ist, so wurden in Győr letztes Jahr 90.367 E-Antriebe gefertigt.

 

In der Automobilfertigung hat das Unternehmen eine Rekordzahl erreicht. 2019 fuhren insgesamt 164.817 Audi-Modelle vom Band. Vom Audi Q3 wurde mit 120.230 Einheiten die größte Stückzahl produziert. Von den Audi TT-Modellen fertigte Audi Hungaria 11.791 Coupés und 3.208 Roadster. 2019 verließen 7.302 Audi A3 Cabriolets die Produktionslinie sowie 6.986 A3 Limousinen, die seit März in Verbundfertigung mit Ingolstadt produziert werden. Die Serienfertigung des Audi Q3 Sportback startete im Sommer in Győr. Bis Ende des Jahres wurden 15.300 Einheiten davon gebaut.

 

Audi Hungaria beschäftigte am 31. Dezember 2019 12.807 Mitarbeiter.

Dateien zum Herunterladen

Zurück zur vorherigen Seite

Kontakt

Addresse
AUDI HUNGARIA Zrt.
9027 Győr, Audi Hungária út 1.

Eingetragen im Handelsregister beim Handelsgericht am Gerichtshof von Győr
Handelsregisternummer
Cg. 08-10-001840
Telefon
+36 96 66 1000
+36 96 66 1001



Frühere Presseinformationen finden Sie im Archiv.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Kontaktvordruck