Suchen

Audi Hungaria setzt auf „Smart Logistics“

2020. 02. 12.

Győr, 12. Februar 2020 – Die AUDI HUNGARIA Zrt. ist Vorreiter des digitalen Wandels. Das Unternehmen setzt auf smarte Lösungen nicht nur in der Produktion, sondern auch im Bereich Logistik.

„Digitalisierung ist kein übergeordnetes Ziel für uns, sondern ein Mittel, um unsere Prozesse effizienter gestalten zu können. Wir haben bereits zahlreiche smarte Lösungen in der Produktion und setzen auf die weitere Anwendung digitaler Technologien. Digitalisierung unterstützt die Arbeit unserer Mitarbeiter in allen Bereichen. Diese Effizienzerhöhung trägt zu unserer Wettbewerbsfähigkeit bei“, sagt Alfons Dintner, Vorsitzender des Vorstands der AUDI HUNGARIA Zrt.

Audi Hungaria testet ein neues digitales Tool in den Logistikprozessen: die digitalen Regalbeschriftungen. Die neue Technologie mit sogenannten e-Ink-Displays, die auch in E-Book-Readern eingesetzt werden, bietet einen großen Mehrwert. Ändern sich Bezeichnungen, Nummern oder die Anordnung der Bauteile im Regal, müssen die Logistikfachkräfte dies nicht mehr von Hand aktualisieren. Auch kurzfristige Informationen lassen sich schnell einspielen – beispielsweise wenn der Vorrat eines Bauteils aufgebraucht ist und dieses durch ein anderes ersetzt werden soll. Ein weiterer Vorteil: Die digitalen Displays bleiben immer sauber, erzeugen keinen Papiermüll und benötigen auch im Dauerbetrieb nur sehr wenig elektrische Energie. Derzeit entwickelt das deutsch-ungarische Projektteam die Technik weiter. Ziel ist unter anderem eine vollständig automatische Aktualisierung. Ein Serieneinsatz in naher Zukunft ist denkbar – auch an weiteren Audi-Standorten. Mit der digitalen Regalbeschriftung geht Audi einen weiteren Schritt hin zur papierlosen Kommissionierung: Schon heute arbeiten Audi-Mitarbeiter beim Zusammenstellen von Bauteilen meist mit Tablets und Handscannern.

Digitale Helfer wie diese sind nur ein Beispiel für smarte Technologien in der Logistik des Premiumherstellers. Ein weiteres Beispiel sind Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF), die Bauteile selbstständig zu Arbeitsstationen transportieren – wie etwa in der fließbandlosen Elektromotoren-Fertigung der Audi Hungaria. Sie orientieren sich mit Laserscannern in der Halle und suchen den optimalen Weg. Dieser hochflexible Ablauf ist möglich durch Algorithmen und maschinelles Lernen, gesteuert von einem smarten IT System im Leitstand. Dadurch schafft es die IT, auch ohne festen Bandablauf einen Überblick über alle Anlagen, alle FTF und das Produkt zu behalten.

Audi Hungaria geht auf den Weg der Digitalisierung konsequent weiter und erhöht dadurch die Effektivität ihrer Prozesse und unterstütz die Arbeit ihrer Mitarbeiter.
 

Dateien zum Herunterladen

Zurück zur vorherigen Seite

Kontakt

Addresse
AUDI HUNGARIA Zrt.
9027 Győr, Audi Hungária út 1.

Eingetragen im Handelsregister beim Handelsgericht am Gerichtshof von Győr
Handelsregisternummer
Cg. 08-10-001840
Telefon
+36 96 66 1000
+36 96 66 1001



Frühere Presseinformationen finden Sie im Archiv.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Kontaktvordruck