Suchen

Audi Hungaria schließt erfolgreiches Geschäftsjahr ab

2020. 03. 19.

• Umsatz und Investitionen auf hohem Niveau
• Alfons Dintner, Vorsitzender des Vorstands von Audi Hungaria:
„Attraktive Produkte, eine stabile finanzielle Basis und eine leistungsfähige Mannschaft sind die Stärken unseres Unternehmens”

Győr, 19. März 2020 – Audi Hungaria hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich: in der Antriebproduktion fertigten die Mitarbeiter 1.968.742 (2018: 1.954.301) Aggregate. Darüber hinaus liefen in Győr 164.817 (2018: 100.000) Fahrzeuge vom Band. Das Unternehmen erzielte 2019 Umsatzerlöse in Höhe von € 8,561 Mrd.* (2018: € 7,377 Mrd.*). Zum Jahresende beschäftigte Audi Hungaria 12.807 Mitarbeiter (2018: 13.084). Im Jahr 2019 begann die Serienfertigung der Modelle Audi Q3 Sportback, RS Q3 und RS Q3 Sportback, sowie von Q3 und Q3 Sportback mit elektrifiziertem Antriebsstrang (Mild-Hybrid). In der Antriebproduktion wurden sieben neue Motorenvarianten eingeführt.

 

„2019 war ein erfolgreiches Jahr für das Unternehmen. Neue Produkte und ein hohes Produktionsniveau haben das Jahr geprägt. Gleichzeitig müssen wir uns kontinuierlich an die rasanten Veränderungen der Rahmenbedingungen und an die Neuausrichtung der Automobilindustrie anpassen. Aktuell befinden wir uns alle in einer außergewöhnlichen Situation. Wir werden die Fertigung gesteuert in Stufen herunterfahren und in den meisten Bereichen vorübergehend stoppen. Der Geschäftsbetrieb der Audi Hungaria wird grundsätzlich aufrechterhalten”, sagt Alfons Dintner, Vorsitzender des Vorstands der AUDI HUNGARIA Zrt.

 

Audi Hungaria erzielte 2019 Umsatzerlöse in Höhe von € 8,561 Mrd.*. Im selben Zeitraum hat das Unternehmen Investitionen in einem Volumen von € 372 Mio. (2018: € 416 Mio.) realisiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen seit Unternehmensgründung liegt bei mehr als € 11,5 Mrd. Die Investitionen flossen in Anläufe neuer Fahrzeugmodelle und Motorenvarianten sowie in neue Fertigungsanlagen im Werkzeugbau.

 

Audi Hungaria richtet sich mehr und mehr auf Elektromobilität aus. Seit Produktionsstart fertigte das Unternehmen mehr als 100.000 E-Antriebe. Auch in der Automobilproduktion hat die Serienfertigung der ersten Modelle mit elektrifiziertem Antriebsstrang, der Audi Q3 und Q3 Sportback mit Mild-Hybrid-Technologie (mHEV) begonnen.

 

Digitalisierung wird weiter vorangetrieben: Die Mitarbeiter in Produktion und Logistik werden durch smarte digitale Lösungen unterstützt. Unter anderem durch den Einsatz von fahrerlosen Transportfahrzeugen und kooperierenden Robotern werden die Produktionsprozesse noch effizienter.

 

Audi Hungaria beschäftigte am 31. Dezember 2019 12.807 Mitarbeiter.

Dateien zum Herunterladen

Zurück zur vorherigen Seite

Kontakt

Addresse
AUDI HUNGARIA Zrt.
9027 Győr, Audi Hungária út 1.

Eingetragen im Handelsregister beim Handelsgericht am Gerichtshof von Győr
Handelsregisternummer
Cg. 08-10-001840
Telefon
+36 96 66 1000
+36 96 66 1001



Frühere Presseinformationen finden Sie im Archiv.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Kontaktvordruck