Suchen

Anbauteile für den Audi e-tron GT aus Győr

2020. 12. 15.

• Bisher größtes Exklusivserienprojekt für den Werkzeugbau der Audi Hungaria
• Zoltán Les, Vorstand Produktion Fahrzeuge: „Dieses Projekt ist ein Beweis für die Kompetenzen und Flexibilität unseres Werkzeugbaus“

Győr, 15. Dezember 2020 – In diesen Tagen ist die Serienproduktion des sportlichen, vollelektrischen Audi e-tron GT in den Audi Böllinger Höfen am Standort Neckarsulm erfolgreich gestartet. Als Teil des internationalen Produktionsnetzwerks innerhalb des Audi-Konzerns leistet Audi Hungaria einen wichtigen Beitrag zum Projekt: Die hochkomplexen Aluminium-Anbauteile des elektrisch angetriebenen Gran Turismo werden im Győrer Werkzeugbau produziert.

 

„Unser Werkzeugbau steht für Präzision, Flexibilität und fundiertes Know-how. Hier entstehen mit Spitzentechnologie die anspruchsvollsten Karosserieanbauteile für die sportlichsten Modelle des Volkswagen- und Audi-Konzerns. Ab sofort produzieren wir hier alle Anbauteile für die elektrische Speerspitze, den e-tron GT. Wir freuen uns, dass wir mit der Expertise unseres Werkzeugbaus zur Produktion des ersten Elektro-Sportautos der Vier Ringe beitragen können“, sagt Zoltán Les, Vorstand Produktion Fahrzeuge der AUDI HUNGARIA Zrt.

 

Die Anbauteile für den Audi e-tron GT werden exklusiv bei Audi Hungaria produziert. Die Mitarbeiter des Werkzeugbaus fertigen die Türen, Kotflügel, Frontklappe und Heckklappe des Gran Turismo.

 

Für das Projekt haben es die Planer und Ingenieure geschafft, die Produktion der Teile in den vorhandenen Fertigungsprozess der Anlagen zu integrieren. In den hochflexiblen Produktionsanlagen werden gleichzeitig auch die Karosserieteile für die bisherigen Modelle – beispielsweise für den Audi R8 und weitere Audi RS-Modelle sowie für Modelle von Lamborghini und Bentley hergestellt. Die Vorbereitung auf die Serienproduktion erfolgte in standortübergreifender Teamarbeit: Die Experten des Werkzeugbaus der Audi Hungaria haben die Produktionsanlagen und Betriebsmittel selbst entwickelt, gebaut und programmiert. Hergestellt wurden die Presswerkzeuge in den Werkzeugbauten in Győr, Ingolstadt und Neckarsulm. Darüber hinaus werden die Außen- und Innenteile der Türen im Großserien-Presswerk der Audi Hungaria abgepresst.

 

Im Werkzeugbau arbeiten aktuell 700 Mitarbeiter.

Dateien zum Herunterladen

Zurück zur vorherigen Seite

Kontakt

Addresse
AUDI HUNGARIA Zrt.
9027 Győr, Audi Hungária út 1.

Eingetragen im Handelsregister beim Handelsgericht am Gerichtshof von Győr
Handelsregisternummer
Cg. 08-10-001840
Telefon
+36 96 66 1000
+36 96 66 1001



Frühere Presseinformationen finden Sie im Archiv.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unsere Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Kontaktvordruck