Compliance und Risikomanagement

Ein vorausschauendes Risikomanagement, konzernweit einheitliche Rahmenbedingungen, basierend auf dem Compliance-Management-System sowie integres Verhalten unserer Vorstände und der gesamten Belegschaft sind die Grundlagen unseres unternehmerischen Handelns. Damit sorgen wir für die gute Reputation unseres Unternehmens, für das Vertrauen unserer Geschäftspartner_innen und das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden.

 


Compliance und Integrität

Compliance und Integrität sind fest verankerte Bestandteile unserer Strategie und Kultur. Sie bilden die Grundlage für unser Handeln bei Audi Hungaria. Unser Anspruch ist, dass Entscheidungen im Einklang mit Gesetzen, internen Regelungen und Werten stehen.

Um Compliance und Integrität wirksam und nachhaltig bei Audi Hungaria zu implementieren, setzen wir ein Compliance Management System (CMS) nach international anerkannten Standards ein. Es bildet die Grundsätze, Maßnahmen, Prozesse und Strukturen ab, die dauerhaft etabliert und kontinuierlich verbessert werden müssen, um Gesetze einzuhalten und systematischem Fehlverhalten entgegenzuwirken.

Compliance und Integrität
Audi guide Dateschutzerklärung 5 Seiten , DE PDF 0.21 MB

Risikomanagement

Der verantwortungsvolle Umgang mit den Risiken wird bei Audi Hungaria durch ein umfassendes Risikomanagement- und Internes Kontrollsystem (RMS/IKS) unterstützt.

Die organisatorische Ausgestaltung des RMS/IKS von Audi Hungaria basiert auf dem international anerkannten COSO-Enterprise-Risk-Management-Rahmenwerk (COSO: Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission). Es unterstützt dabei, potenzielle Risiken zu identifizieren, zu minimieren und falls möglich zu vermeiden.

Risikomanagement

Menschenrechte

Wir bekennen uns zu unserer unternehmerischen Verantwortung für Menschenrechte und orientieren uns dabei maßgeblich an den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte. Diese beziehen sich inhaltlich insbesondere auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (kodifiziert im Zivil- und Sozialpakt), die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sowie die Kernarbeitsnormen der International Labour Organization (ILO).

Als Teil des Compliance Management Systems liegt eine zentrale Verantwortung für das Thema Menschenrechte in der Compliance, welche mit verschiedenen Funktionen, Fachbereichen und mit der Konzern-Koordination in stetigem Austausch ist. Als wesentliches Element zur Achtung der Menschenrechte in der Zusammenarbeit mit Lieferanten ist auch das Responsible Supply Chain Management zu nennen.

Wir haben unser Verständnis zu den grundlegenden Aspekten von Menschenrechten sowohl in den Audi Hungaria Verhaltensgrundsätzen (Code of Conduct) als auch in internen Richtlinien verankert und formulieren unsere Erwartungen an Mitarbeiter und Geschäftspartner beispielsweise in den folgenden Dokumenten: Code of Conduct, Sozialcharta, Volkswagen Code of Conduct für Geschaftspartner.

Menschenrechte
Slavery and Human Trafficking Statement DE.pdf 13 Seiten , DE PDF 0.35 MB
Sozialcharta 9 Seiten , DE PDF 3.57 MB
Audi Hungaria Verhaltensgrundsätze 4.0.pdf 31 Seiten , DE PDF 4.84 MB

Hinweisgebersystem

Die Einhaltung von Gesetzen, Regeln und internen Vorgaben hat bei Audi Hungaria höchste Priorität. Nur wenn wir uns gesetzeskonform und integer verhalten, schützen wir unser Unternehmen, unsere Mitarbeitenden und unsere Geschäftspartner_innen. Konkrete Anhaltspunkte auf potenzielles Fehlverhalten können bei Audi Hungaria  Hinweisgebersystem oder bei jeder anderen Konzernmeldestelle gemeldet werden. Nach dem deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) können auch Verstöße gegen Menschenrechte und Umweltvorschriften an das Hinweisgebersystem gemeldet werden.

Verdachtsmeldungen können unter anderem über folgende Kanäle gemeldet werden:

Bei der Audi Hungaria können Hinweise bei folgendem Kanal abgegeben werden: compliance@audi.hu

Das AUDI Aufklärungs-Office kann durch folgende Kanäle erreicht werden: E-Mail: whistleblower-office@audi.de

Sie können Verdachtsmeldungen rund um die Uhr über die folgende internationale gebührenfreie Telefonnummer abgeben: +800 444 46300 und die folgende, gebührenpflichtige Telefonnummer nutzen: +49 5361 946300

Audi BKMS

Ombudsleute im Volkswagen Konzern

Weitere Informationen zu  den Meldekanälen finden Sie in der Anlage "Allgemeine Informationen zum Hinweisgebersystem".

Hinweisgebersystem
Allgemeine Erklärung zum Hinweisgebersystem.pdf 4 Seiten , DE PDF 0.15 MB
Datenschutzerklärung zum Hinweisgebersystem.pdf 4 Seiten , DE PDF 0.15 MB
Verfahrensgrundsätze des Beschwerdemechanismus des Audi Konzerns 101 Seiten , DE PDF 1.33 MB
Information zu Verfahrensregeln bezüglich des durch den Arbeitgeber betriebenen Hinweisgebersystems.pdf 3 Seiten , DE PDF 0.11 MB

Together4Integrity

„Together4Integrity“ (T4I) ist das Integritäts- und Compliance-Programm des Volkswagen Konzerns. Es bündelt alle bestehenden Maßnahmen, die Kultur, Ethik, Compliance und Integrität stärken. T4I basiert auf den Prinzipien der „Ethics & Compliance Initiative“ (ECI), eines weltweit anerkannten Standards für ethische Unternehmensgrundsätze. Integrität und Compliance sind bei Audi Hungaria fest in der Strategie verankert. Daraus leiten wir für T4I unser Ziel ab, Audi Hungaria zu einem besseren Unternehmen zu machen.

Ein großes Augenmerk liegt auf Kulturveränderung: Es geht darum, die Menschen zu erreichen und ihren eigenen Antrieb zu stärken, sich integer zu verhalten. Das Fundament dafür sind die sieben Volkswagen Konzerngrundsätze. Diese definieren, wie wir bei Audi Hungaria und im Konzern zusammenarbeiten wollen. Sie ergänzen den Code of Conduct, der die allgemeinen Verhaltensregeln mit Blick auf die Einhaltung von Gesetzen und internen Richtlinien vorgibt.

Together4Integrity

Weitere Informationen auf die Audi AG Seite